.in korinth

sarinalm
Schriftenübersicht
Paulusbriefe
ATNT
 

Gelesen am

4. Adventssonntag "Rorate coeli"

Sonntag Septuagesima

Sonntag Sexagesima

Sonntag Quinquagesima

1. Fastensonntag

Hoher Donnerstag

Ostersonntag

Dreifaltigkeitssonntag

Fronleichnam

9. Sonntag

10. Sonntag

11. Sonntag

12. Sonntag

18. Sonntag

Allerseelen I

2. Messe für Martyrerbischöfe

Agatha, Jungfrau

Paul vom Kreuz, 28.April
Grignon v. Montfort, [pal]

Athanasios, Kirchenlehrer, 2. Mai

Maria Goretti, 6. Juli

Vinzens von Paul

Apostel Jakobus der Aeltere

 
 
 
 
 
 

 

 

1. Brief (52)

Einleitung 1,1-9

Kirchenspaltungen 1-4

Richtiger Gottesdienst 5-6
Standesordnung 7

Neuer Gottesdienst 8-11

Gottesgaben im Christenleben
12-14, Hoheslied der Liebe 13

Auferstehungsordnung 15
Schlussworte 16

 

Die Korintherbriefe behandeln die Herkunft und die Verteilung der Gnade.
Askese kann man als Wertschätzung der übernatürlichen Hilfe bezeichnen.

Der erste Brief, mit Buchcode 52, schreibt über das Kreuz als Predigtgegenstand. Er wird viermal in den Sonntagsmessen 9-11 und 18 im Hochsommer und im Herbst gelesen.
Die berühmteste Aussage ist vielleicht Wir predigen Christus, und diesen als Gekreuzigten. Im Brevier wird der erste Korintherbrief in der Woche der Heiligen Familie gelesen.

Der zweite Brief, mit Buchcode 53, schreibt über das Martyrion als Ort der Gottesliebe. Er kommt vor allem in den Messen zur Geltung, wo Selbstver-leugnung und Heiligung empfohlen werden: Ende Advent, zu Beginn der Fastenzeit, beim Diakon Laurentius und beim Evangelisten Lukas. Im Brevier wird der zweite Korintherbrief in der Kanawoche gelesen.

   
 

2. Brief (53)

Gruss, Leiden und Trost 1
Klärung von Missverständnissen

Aposteldienst 2-5
Bewährung darin und Lohn 5-6

Aussöhnung
mit den Korinthern 7

Sammlungen für Jerusalem 8-9

Leistungen des Apostels 11-12

Zweiter Besuch 12
Schluss und Segen 13