.ayenttop.sarinalm
top.ethnolook
Mehrfachautoren
ATNT
 
 
 

 

 
 

A

Prophetenberufung 1-3

B

Drohsprüche gegen Juda und Jerusalem    4-24

C

Drohreden gegen Nachbarvölker, 25-32

D

Gericht und neues Heil, 33-37

E

Gottes Kampf gegen Gog, 38-39

F

Neues Israel, 40-48

 

Das Buch Ezechiel ist das Patronatsbuch der heiligen Martyrer: es zeigt die Liebe des Neuen Bundes.

Die 48 Kapitel erinnern an Station 48 und an den geistlichen Besuch, der heilige Niklaus von Myra ist der Glaubensbote welcher den Schatz des Neuen Bundes bringt. Immer ist von Wasser die Rede.

Kapitel 18 ist Kapitel 148 der Propheten (2 x 74) und dürfte das zentrale Stück des Buches sein. Es spricht zweimal hintereinander in der Fastenquatemberwoche über die Nutzlosigkeit der überlieferten Religion und über die Notwendigkeit, das Wort der Gnade zu haben.

Der Buchcode 32 führt zum Donnerstag der zweiten Fastenwoche und von dort zur Beschneidung des Herrn, beide an Sankt Maria ennet dem Tiber. 32 ist Symbolzahl des Tempels (2 5 ), dieser ist auch in der Lesung am Osterdonnerstag Nebenthema: der Aithiopier sucht die Wahrheit im eschatologischen Propheten, Lazarus hat sie, der Heiland bringt sie, der Prasser hat sie nicht. Der Apostel als Tempel ist die Gnade unterwegs (Donnerstag          der 1. Fastenwoche).

Die 48 Kapitel des Propheten Ezechiel symbolisieren die gläubige Gesellschaft als Gnade für die Welt (6 x 8), aus der das Heil kommt (Station 50).